DER Geburtstagskuchen: Chocolate Layer Cake with Chocolate Frosting

Kommentare 1
2014-26-01_DERGeburstagskuchen2-580x433

oder “Einfacher Schokoladenkuchen mit leckerer Schokoladencreme”

Zum Geburtstag dürfen meine Jungs sich immer einen Kuchen selber aussuchen. Ich brauche nicht erwähnen, dass immer Schokolade in irgendeiner Form darin verarbeitet werden muss. Zum eigentlichen 11. Geburtstag hat mein Ältester sich “nur” Brownies gewünscht, aber für seine Party eine richtige Torte. Mir fiel da sofort ein Rezept meiner ehemaligen Nachbarin aus den USA ein. Ich weiß noch wie heute, wie wir diesen Kuchen bei 38°C in einer Kühlbox zur Partylocation ihres Sohnes transportiert haben… Es ist ein herrlicher Kuchen, der ohne viel Aufwand gemacht werden kann. Ich habe am Vortag die beiden Kuchen erstellt, am Tag der Feier vormittags das Frosting, den Kuchen dekoriert (was am längsten gedauert hat), in den Kühlschrank gestellt und eine halbe Stunde vor Feierbeginn wieder herausgeholt, dass das Frosting schön weich ist. Ein Traum, die Kinder haben sich darum gerissen, Muffins, Cake-Pops und Co waren abgemeldet! Versucht es selber!

CHOCOLATE LAYER CAKE

Einfacher Schokoladenkuchen

  • 3/4 Tasse Kakao
  • 1 1/2 Tasse Mehl
  • 1 1/2 Tasse Zucker
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 3 kleine Eier
  • 3/4 Tasse Buttermilch
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Vanilleextrakt

Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Eier, Buttermilch, Wasser, Öl und Vanilleextrakt zugeben und schnell zu einem glatten Teig verrühren. 3 Minuten weiter mixen. Teig auf 2 eingefettete und mit Kakao bestäubte Formen (20-22cm Durchmesser) aufteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) 35 Minuten backen.

15 Minuten in den Formen auskühlen lassen, dann auf einem Gitter vollständig erkalten lassen. Danach erst mit dem Frosting bestreichen.

Chocolate Frosting

  • 1/2 Tasse Kakao
  • 1/2 Tasse warmes Wasser
  • 375g sehr weiche Butter
  • 3/4 Tasse Puderzucker
  • 2 TL Salz
  • 400g geschmolzene, abgekühlte (!) Vollmilchschokolade

Kakao in Wasser auflösen, was eine relativ feste Masse ergibt. Butter, Zucker und Salz 5-10 Minuten hell und fluffig mixen. Dies überlasse ich meiner KitchenAid, das Ergebnis ist phänomenal. Natürlich geht dies auch mit dem Handmixer -bitte unbedingt mixen, bis die Masse fast weiß und sehr fluffig ist! Dann erst die geschmolzene Schokolade und die Kakaomasse unterrühren, bis sie eingearbeitet ist. Wichtig ist, dass die Schokolade wirklich abgekühlt ist, sonst schmilzt die Butter.

Dieses Frosting kann bis zu einer Woche in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor der erneuten Verwendung bitte weich werden lassen und noch einmal kurz durchrühren oder -mixen.

Dieser Teig ist ein Allroundrezept. Es eignet sich auch für Cupcakes oder als Blechkuchen, wenn noch ein Frosting verwendet wird. Der Kuchen ist sehr weich! Als meine Söhne kleiner waren, haben sie ihn am liebsten ohne Frosting direkt verspeist!

Buttermilch kann man auch selber herstellen, in dem man die gewünschte Menge durch Milch ersetzt, die man mit ein paar Spritzern Zitronensaft versetzt und ca. 5 Minuten stehen lässt.

2014-26-01_DERGeburtstagskuchen1

… der Rest des Kuchens nach der Feier…

Kommentar 1

  1. Pingback: FROHE WEIHNACHTEN! GOD JUL! MERRY CHRISTMAS! | Family Cookies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.