Farbenfroher Start ins neue Jahr mit dem Regenbogenkuchen

Schreibe einen Kommentar
20140101_Regenbogenkuchen_1

Willkommen in 2014 und bei family-cookies! Das Jahr beginnt mit Regen und Grau, die Sonne hat sich noch nicht hervorgetraut! Family-cookies bringt Farbe in das neue Jahr mit diesem Eyecatcher! Die Herstellung ist einfacher als man denkt. Versucht es!

Regenbogentorte

Eierlikörkuchen

  • 4 Eier
  • 200g feiner Zucker
  • 200ml Eierlikör und
  • 200ml Sonnenblumenöl unterrühren.
  • 300g Mehl
  • 1 EL Backpulver untermischen.

Eier und Zucker schaumig schlagen, bis die Masse fast weiß ist. Eierlikör und Sonnenblumenöl unterrühren, anschließend Mehl mit Backpulver. Den Teig in fünf kleine Schüsseln aufteilen, das sind ungeführ 225g/ Schüssel. Teig mit backechten Lebensmittelfarben in Blau, Grün, Rot, Orange und Gelb (ich habe die von Wilton benutzt) einfärben. 5 Backformen à 20-22cm Durchmesser einfetten und Teig einfüllen. Wer nicht so viele Formen hat, kann natürlich die Kuchen auch nacheinander abbacken!

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 12-15 Minuten backen.

Wenn die Kuchen ausgekühlt sind, könnt Ihr mit der Buttercreme weiterfahren. Ich habe hierfür ein neues Rezept aus dem aktuellen Buch “Let’s bake” von Cynthia Barcomi ausprobiert, welches ich aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht veröffentlichen kann. Daher kommt hier mein alter Klassiker, den mir meine ehemalige Nachbarin aus den USA beigebracht hat.

White Vanilla Frosting

  • 4 große Eiweiß, Zimmertemperatur
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 375g sehr weiche (!) Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt

Eiweiß und Zucker im im Wasserbad aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und eine dicke, weiße Masse entstanden ist. Dies dauert etwa 5-10 Minuten. Bitte aufpassen, dass die Masse nicht zu kochen anfängt! Anschließend die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und bei hoher Geschwindigkeit 10 Minuten weiterschlagen. Ich habe diese Aufgabe meine Kitchenaid machen lassen. Die Masse kühlt dabei wieder ab; sobald sie auf Zimmertemperatur (Fingerprobe) sich befindet, kann man die Butter zugeben. Hierfür den Mixer / die Küchenmaschine auf mittlere Stufe schalten und eßlöffelweise die weiche Butter hineinschlagen, bis eine homogene Creme entstanden ist. Zuletzt noch das Vanilleextrakt zugeben. Alternativ kann man auch 1 EL Zitronenschale oder 2 Spritzer Zitronenextrakt (keinen Zitronensaft) zugeben.

Ca. 3 EL Frosting auf den blauen Kuchenboden streichen, grüne Boden darauf legen, wieder 3 EL Frosting daraufstreichen, mit roten, orangenen und gelben Boden fortfahren. die restliche Buttercreme oben und an der Seite draufstreichen. Dies geht am einfachsten mit einem langen Spachtel und kreisenden Bewegungen. Ggf. noch verzieren.

20140101_Regenbogenkuchen_1

Anschließend die Torte in den Kühlschrank stellen, dass man sie später besser schneiden kann. Am besten schmeckt sie jedoch, wenn das Frosting weich ist!

Ich benutze selbst hergestelltes Vanilleextrakt aus einer aufgeschlitzten Vanilleschote, die ich in Wodka eingelegt habe. Nach etwas 2 Wochen ist das Extrakt küchenfertig, wird aber umso intensiver, je länger man es ziehen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.