Kindheitserinnerung : Der beste Butterzopf überhaupt (eifrei)

Schreibe einen Kommentar
2014-12-01_Hefezopf5-580x775

Frischer Hefezopf, fast noch warm-ein Gedicht! Frisch geschnitten, mit Erdbeermarmelade -da überlebt so ein Zopf selten bei uns dem Nachmittag. Früher war es die Aufgabe meines Bruders, den Hefezopf fürs Wochenende herzustellen. Er konnte es einfach am besten. Ich bin sicher, dass er am längsten von uns geknetet hat und dadurch der Teig einfach so gut wurde respektive der Hefezopf. Nachdem mir letztens ein Hefeteig mißglückt ist -geschmacklich gut, aber von der Textur viel zu schwer und gar nicht locker-flockig-leicht- habe ich mich plötzlich an unser altes Rezept erinnert. Irgendwo war es ganz hinten in meinem Kopf noch eingespeichert, mein Bruder konnte die letzten Unklarheiten ausräumen. Wir haben ihn so oft als Kinder gebacken… Ich weiß gar nicht, wie ich es so lange verdrängen konnte…

2014-12-01_Hefezopf3

BUTTERZOPF

  • 500g Mehl
  • 200g Zucker
  • 250ml lauwarme Milch
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 125 zerlassene Butter

Mehl, Zucker und Salz vermischen, eine Kuhle hineindrücken und in diese die Hefe hineinbröckeln, mit etwas Zucker und der Milch übergießen und 10 Minuten gehen lassen. Anschließend die zerlassene Butter dazu geben und alles 5-10 Minuten kneten. Je länger, desto besser. Den Teig 60 Minuten gehen lassen, bis sich die Menge etwa verdoppelt hat. Erneut kräftig durchkneten und einen Zopf flechten. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Bei 175°C 20-30 Minuten backen.

2014-12-01_Hefezopf1

2014-12-01_Hefezopf2

Wer möchte kann auch noch Rosinen oder Schokostücke und Mandelaplitter hineinkneten oder den Zopf mit Hagelzucker bestreuen. Wem der Zopf zu sehr in die Breite statt in die Höhe geht, der sollte einfach eine Begrenzung schaffen oder den geflochtenen Zopf in eine große Kastenform legen. Dadurch behält er die Zopfform wird aber eher höher, so dass man “Brotscheiben” abschneiden kann.

Dieser Teig eignet sich auch hervorragend für Hefeblechkuchen, z.B. mit Pudding und Streuseln.

2014-12-01_Hefezopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.