Red Chocolate Cookies – nicht nur für Verliebte!

Schreibe einen Kommentar
2014-14-02RedVelvetCookies7

Es ist Valentinstag!

Ich muss gestehen, dass wir diesen Tag bislang geflissentlich ignoriert haben bzw. er auch “Tag der Floristen” von einem Familienmitglied genannt wird. Wie ist das bei Euch?

Aber gebacken wird bei Family-Cookies immer. Und ein wenig rote Speisefarbe ist auch im Haus. Und so stelle ich Euch nun ein sehr leckeres Rezept für Chocolate Cookies aus der letzten Dezemberausgabe von Donna Hay her. Ich war skeptisch, ob die rote Farbe beim dunklen Schokoladenteig überhaupt durchkommt -tut sie! und dass sogar bei Verwendung nur der Hälfte an Speisefarbe!

2014-14-02RedVelvetCookies6

Die Kekse schmecken -oh Wunder- wie “normale” Schokoladenkeksen. Aber meine Kinder wie auch Besuchskinder waren doch skeptisch… -bis sie probiert haben. Donna Hays Kommentar, dass Gäste sich um die roten Cookies reißen würden, kann ich daher so nicht ganz bestätigen. Wer mag, kann die Farbe auch einfach weglassen! Es handelt sich so oder so um klasse Cookies!white_box]

Red Chocolate Cookies

(angelehnt an die Red Velvet Cookies von Donna Hay)

  • 100g weiche Butter
  • 250g brauner Zucker
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 100g geschmolzene Vollmilchschokolade
  • 1 gehäufter TL rote Speisefarbe (backfest)
  • 185g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 25g Kakao
  • 200g gehackte Vollmilchschokolade
  • 55g feiner weißer Zucker
  • 40g Puderzucker

Backofen auf 180°C vorheizen. Butter, braunen Zucker und Eier mind. 3 Minuten sehr cremig aufschlagen. Dies geht mit feinem braunen Zucker besser. Eier (einzeln) und erneute einige Minuten mixen. Anschließend die geschmolzene Schokolade (abgekühlt) und die backfeste Speisefarbe (z.B. von Wilton) untermengen, danach Mehl, Kakao und Backpulver. Zuletzt nun noch die Schokoladenstücke unterheben und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend mit einem Löffel kleine Teigmengen abheben und zu Kugeln formen. Diese zuerst im weißen Zucker, dann im Puderzucker wälzen.

Bei 180°C 12 Minuten backen (bis die Kekse in der Mitte aufgebrochen und am Rand knusprig sind).

2014-14-02_RedVelvetCookies4

2014-14-02_RedVelvetCookies3

Man muss die Kugeln richtig dick im Puderzucker wälzen, sonst sind sie da beim Aufbrechen im Ofen nur noch mit kleinen Puderzuckerflecken bedeckt wie bei mir und nicht mit so schön vielen wie auf dem Bild in der Zeitschrift. Daher habe ich sie anschließend noch mit Puderzucker bestäubt… Aber nächstens Mal -ob mit oder ohne Farbe- werde ich sie in Puderzucker einhüllen! Das optische Ergebnis bei Donna Hay ist so schön! Da war ich von meiner “Sparversion” schon etwas enttäuscht. Aber geschmeckt haben sie natürlich trotzdem super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.