Sommer im Glas: Die beste Tomatensauce überhaupt -selbstgemacht aus dem Ofen

Schreibe einen Kommentar

Wir lieben Pasta, gerne auch mit Tomatensauce. Selbstgemachte Tomatensauce vom Herd ist bei mir immer ein Glücksspiel, warum auch immer. Aus dem Ofen klappt sie immer. Was man dafür braucht? Gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele Tomaten. Die Größe ist eigentlich egal, Hauptsache aromatisch! Von daher nehme ich meist kleine Rispentomaten oder CherryTomaten. Wenn die Tomaten im Ofen sind, duftet das ganze Haus und zaubert sofort ein Lächeln auf jedes Gesicht, das das Haus betritt. Probiert es aus!

2014-22-07_TomatensauceOfen3

Tomatensauce aus dem Ofen (4 große Gläser)

  • 2kg Tomaten
  • 75ml Olivenöl (lecker auch aromatisiert mit Basilikum)
  • 75ml Aceto Balsamico
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 2 TL brauner Zucker

Backofen auf 175°C vorheizen. Tomaten mit den übrigen Zutaten vermengen, auf ein tiefes Backblech geben.

Bei 175°C (Umluft) 30 Minuten in den Ofen schieben.

5 Minuten abkühlen lassen und dann in einem hohen Topf pürieren.

Wer die Sauce auf Vorrat kochen möchte, füllt sie in Einmachgläser ab und stellt sie mit geschlossenen Decke 30 Minuten in kochendes Wasser (aufpassen, dass immer genug Wasser im Topf ist, sonst springen die Gläser!) Theoretisch hält die Sauce dann monatelang, aber im echten Leben haben wir immer schnell aufgegessen. Die Menge reicht für 4 große Gläser.

2014-22-07_TomatensauceOfen1

Wer es schärfer mag, mischt zusätzlich noch 1/2-1TL Chiliflocken mit den anderen Zutaten unter. Rosmarinzweige, Basilikumzweige etc. geben der Sauce zusätzliches Aroma. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.