Aus dem Dornröschenschlaf erweckt: deutscher Käsekuchen

Schreibe einen Kommentar

Seit Jahren backe ich nur noch Cheesecakes -mit viel Frischkäse, saurer Sahne und / oder Mascarpone. Lecker, aber sehr gehaltvoll. Letztens hatte ich ein Päckchen Quark im Kühlschrank übrig, das dringend verarbeitet werden mußte. Also habe ich mich einmal wieder an einen deutschen Käsekuchen herangewagt. Ich muss sagen, das Ergebnis war oberlecker! Probiert es aus!

2014-03-08_Käsekuchen2

Käsekuchen

Teig:

  • 115g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EI (Grösse S!!!)
  • 1 EL Vanillezucker
  • 35g weiche Butter

Füllung:

  • 500g Quark
  • 200 ml Milch
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 75g Zucker

Aus den Zutaten einen Mürbeteig erstellen und eine 20cm Springform damit auslegen und den Rand etwa 2 cm hoch ziehen. Alle Zutaten für die Füllung vermengen und auf den Teigboden geben.

Bei 175°C (Umluft) 40 Minuten backen.

Wichtig: Auf die unterste Schiene im Ofen ein tiefes Blech mit Wasser stellen!

2014-03-08_Käsekuchen4

Es geht natürlich auch ohne Beeren, aber ich finde, die geben noch mal einen extra Geschmackskick!

2014-03-08_Käsekuchen1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.