Lieblingskuchen: Brownie Kuchen für eine neue Runde #ichbacksmir

Schreibe einen Kommentar
2014-04-12_Browniekuchen2

Clara von Tastesheriff hat zu einer neuen Runde IchBacksMir aufgerufen. Das Thema dieser Runde ist Lieblingskuchen. Puh! Das ist gar nicht einfach, denn der ist längst gepostet. Klar, Brownies, was sonst. Wenn ich frage, was ich backen soll, kommt immer unisono” Brownies” zurück. Selbst zum Geburtstag wünscht mein Großer sich wieder Brownies (-dabei hätte ich auch Lust, eine Torte zu backen und v.a. zu dekorieren). Und so poste ich heute einfach ein anderes Brownie-Rezept aus unserem Fundus. Es war eines meiner ersten, wegen des Backpulvers ist er fluffiger wie auf dem Bild (man kann es auch weglassen, was meine Jungs eindeutig bevorzugen) und ist dann eher ein Brownie-Kuchen als klassische Brownies. Lecker ist er aber allemal und dank der Zimtnote perfekt für die Adventszeit. Er schmeckt noch nach Tagen saftig und lecker, meinen Jungs dann fast besser als frisch aus dem Ofen gezogen.

2014-04-12_Browniekuchen4

2014-04-12_Browniekuchen3

Browniekuchen

  • 5 Eier (Gr L)
  • 250g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 250g geschmolzene Schokolade
  • 3 EL Milch
  • 125ml neutrales Öl
  • 150g Mehl
  • 2 EL Backkako
  • 2 TL Backpulver (optional)
  • 100g gehackte Schokolade

Backofen auf 170° vorheizen. Eier, Zucker, Zimt, Vanille und Salz mindestens 10 Minuten sehr dickcremig aufschlagen. Derweil Schokolade schmelzen und dann mit Milch und Öl in die Eimasse rühren, anschließend Mehl, Kakao und Backpulver. Zuletzt die gehackte Schokolade zugeben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (20x30cm) geben.

Bei 170°C (Umluft) ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe, nicht überbacken).

Wer mag kann ausgekühlt den Kuchen mit Puderzucker dekorieren.

2014-04-12_Browniekuchen1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.