Scharfe Tomaten-Hühnchen Reispfanne für kalte Tage ° oder auch einfach mein Soulfood

Schreibe einen Kommentar
2015-06-01_Reispfanne31-580x386

Die Feiertage (Weihnachten, Silvester, Geburtstage) sind vorbei und irgendwie haben wir noch genug Kekse, die wir gerade aufessen, haben Pfannkuchen gerne zum Frühstück genossen (Ferien eben), heute Tassenkuchen ausprobiert (-ich habe ein schönes Buch zu Weihnachten bekommen), aber die große Bäckerei hat noch nicht wieder stattgefunden. Eigentlich sind wir alle noch zufrieden, mit dem was wir gegessen haben und was noch übrig ist. Nur mein Mittlerer merkte an, dass er gerne seine zwei Geburtstagskuchen mal wieder essen würde. Das waren eine Eistorte und ein Chocolate Layer Cake -nein, wir machen keine Diät zum Jahresanfang. Trotzdem muss er auf diese zwei Kuchen noch ein wenig warten 😉

2015-06-01_Reispfanne4

Seit Tagen ist es eher grau draußen, die Sonne kommt nur selten raus. Aber kalt ist es dennoch und so machen wir es uns drinnen gemütlich, die Weihnachtsdeko ist bei uns noch nicht weggeräumt. Neben gemütlichen Teetrinken tut so eine etwas schärfere Reispfanne richtig gut, für mich ein echtes Soulfood. Das Originalrezept war in einer der ersten Living-at-Home Hefte. Da mein Mann aber keine Paprika verträgt und scharfes Essen auch nicht sein Ding ist, habe ich es tomatig umgewandelt und es ähnelt nur noch entfernt dem eigentlichen Rezept. Kreuzkümmel ist aber drin geblieben -vermutlich mag ich es deshalb so gerne. Diese Reispfanne ist eines meiner Lieblings-Wintergerichte und lässt sich auch gut für viele Leute zubereiten. Probiert es aus!

Scharfe Tomaten-Hähnchen Reispfanne (für 4 Personen)

  • 100g getrocknete Tomaten (in Öl)
  • je 50g Tomatenmark und Paprikapaste (oder nur Tomatenmark)
  • 6 EL Öl (Olivenöl oder neutrales)
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 TL gemahlender Koriander
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 4 Hähnchenbrustfilets, in kleine Stücke geschnitten
  • 250g Cherrytomaten (oder andere kleine Tomaten)
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln.
  • 3 EL Chilisauce
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel zum Abschmecken
  • Reis

Tomaten ohne Öl kleinschneiden. Mit Paprikapaste, Tomatenmark, Öl, Knoblauch, Kreuzkümmel und Koriander vermengen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit den Hähnchenstücken vermengen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen, gerne auch über Nacht (dann entfalten sich die Aromen besonders). Reis kochen, ich mag bei diesem Gericht besonders gerne Basmatireis. Derweil Hähnchen mit der Paste in einer großen Wokpfanne anbraten, Gemüsebrühe zugeben und einkochen, Chilisauce einrühren. Tomaten vierteln oder halbieren und zugeben. Mit Salz, Peffer und Kreuzkümmel abschmecken, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zugeben.

2015-06-01_Reispfanne1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.