Ratz fatz gemacht: Röstzwiebelbaguette -dank Buttermilch super fluffig

Schreibe einen Kommentar
2015-03-14_Röstwiebelbaguette1-580x307

Meine neue Blogseite ist in Arbeit, dann kann ich auch wieder häufiger posten. Auch der neuenLaptop kommt hoffentlich bald, auch wenn mein Ältester mir seinen gerne zur Verfügung stellt, vorausgesetzt FIFA15 steht nicht gerade an… Aber sein Beriebssystem und ich sind nicht gerade beste Freunde.

Leckeres Brot ist eine tolle Sache – das geht dann auch weg wie nichts! Ansonsten finden mein Jungs Brot nicht so toll, ich übrigens auch nicht. Aber ein richtig gutes Brot ist gar nicht so einfach zu finden. Wir müssen tatsächlich ein wenig fahren, was nicht gerade alltagstauglich ist… Immerhin, es lässt sich gut einfrieren, dass ich dann immer mit mehreren zurückkomme. Neben dem tollen dänischen Bäcker in der Innenstadt gibt es noch einen im Nebenort hinter der Grenze. Einen französischen Bäcker für richtiges Baguette und Croissants wäre noch toll. Und so mache ich mich immer mal wieder daran, Brot oder Baguette selber zu backen. DAS Vollkornbrotrezept habe ich aber noch nicht gefunden. Mein Baguetterezept habe ich Euch bereits vorgestellt, heute kommt ein ganz fluffiges “Röstzwiebelbaguette”. Es ist kein Baguette im französischen Sinne, aber das deutsche Wort “Weissbrotstange” (was in der Tat eher auf das Angebot deutscher Bäcker zutrifft) hört sich irgendwie komisch an. So bleibe ich bei Baguette, es ist aber ein weiches, fluffiges Weißbrot. Original ist es ein Tupperrezept, dass eine Freundin mir hat zukommen lassen. Aber weder habe ich diese backofentauglichen Formen / noch wollte ich Brotscheiben eines Röstzwiebelweißbrotes. So habe ich es als Baguette mit halber Menge, etwas abgewandelt und klassischer Backweise versucht – super! Die Bilder vom ersten Mal hatte ich leider nicht gesichert, beim zweiten Mal hatte ich nicht wirklich viel Zeit, bevor es aufgegessen war…, die Lichtverhältnisse abends waren auch nicht perfekt, das Baguette noch warm, aber immerhin Bilder. Und das Baguette ist lecker! Probiert es aus!

2015-03-14_Röstzwiebelbaguette2a

Röstzwiebelbaguette

  • 300g Weizenmehl
  • 1 Tl Salz
  • 50g Röstzwiebeln
  • 1/2 Würfel Frische Hefe
  • 250 ml (kalte oder lauwarme) Buttermilch

Alle Zutaten zu einem glatten (etwas klebrigen) Teig verkneten. 40 Minuten abgedeckt an einem warmen (! V.a. Wenn die Buttermilch kalt war) Ort gehen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen. Teig erneut durchkneten, zu einer Rolle formen (ruhig lang und dünn, meine war etwas zu dick) und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.

Bei 200°C (Umluft) 20 Minuten backen.

Ich habe bei diesem Rezept auf das Blech mit Wasser verzichtet. Durch die Buttermilch wurde das Baguette trotzdem super fluffig!

2015-03-14_Röstzwiebelbaguette3a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.