Schietwetter! Holen wir uns den Sommer auf den Teller: Lieblingspasta mit viel Tomate, Basilikum und Feta

Schreibe einen Kommentar

Das Wetter derzeit ist nicht wirklich sommerlich. Mit Glück mal ein Tag, man freut sich schon über Sonnenschein bei windigen 12°C … Gestern war ein schrecklicher Tag, was das Wetter betrifft. Grau, kalt, Regen – wir haben die Heizung wieder angemacht. Mir war nur noch kalt. Hätten wir einen Kamin, ich hätte gestern Feuer gemacht. Während der Jüngste im Regen segeln war (“Mama, es war soooo kalt”), habe ich mich mit einem Buch ins Strandbistro gesetzt. Weder die Lokalität noch der Cappuccino konnten mich aufwärmen.

20150519_PastaTomateBasilikum_002

Es hilft alles nichts (außer noch Heizung an), man muss sich den Sommer dann selber auf den Teller zaubern. Und so gab es gestern meine Lieblingspasta, ein Sommer-Soulfood-Gericht. Eigentlich ein wunderbar leichtes Sommergericht, aber ich kann es immer essen. Den Mix aus Tomaten, Knoblauch, Feta und Basilikum auch ohne Pasta – ich könnte mich reinsetzen. Probiert es aus!

Mediterrane Sommerpasta (2-4 Personen):

  • 5 große reife Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Päckchen Fetakäse (echten)
  • 1 Topf Basilium
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone (Saft)
  • Pfeffer zum Abschmecken
  • Spaghetti oder andere Pasta (ca. 125g pro Person)

Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Basilikumblätter kleinhacken. Beides mit Öl und Zitronensaft mischen. Knoblauch pressen und unterrühren. Feta mit der Hand über der Schüssel zerbröseln und ebenfalls untermengen. Mit Pfeffer abschmecken (ggf. noch mit Salz) und etwas stehen lassen -je länger, desto intensiver werden die Aromen. Spaghetti (oder andere Pasta) kochen und mit der Tomate-Feta-Massen vermengen. Das Rezept kann man beliebig variieren, mehr oder weniger Tomaten, mehr oder weniger Feta usw. Bloß den Knoblauch nicht weglassen, er macht das Gericht erst perfekt.

Gestern Abend habe ich die letzten zwei Löffel der Tomaten-Feta-Salsa abtropfen lassen und als Bruschetta-Topping genommen: SUPER LECKER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.