Erdbeereistorte für #let’s cook together° mit einem no-bake Mandel-DattelBoden (raw)

Kommentare 2
IMG_3648

Auch bei Ina von whatinaloves und ihrer monatlichen Aktion Let’s cook together habe ich mehrere Monate ausgesetzt. Die Themen passten zeitlich nicht gut und auch dieses Mal bin ich auf den letzten Drücker dabei. Und da die Photos erst heute entstanden sind, gibt es auch das Rezept erst heute. Eis geht bekanntlich immer, auch bei uns. Gestern habe ich noch diese Eistorte fabriziert, da sich für heute nicht nur Besuch, sondern auch der schönste Tag der Woche angekündigt hat. Hoffe, Ina lässt meine Eistorte als Eisrezept durchgehen -unsere liebsten Eisrezepte (Erdbeereis, Erdbeersorbet und Vanilleeis nach Cynthia Barcomi) habe ich allesamt letztes Jahr gepostet und die Experimentierfreude meiner Männer bei Eis ist in etwa genauso groß wie bei Schokoladenkuchen / Brownies, nämlich sie tendiert gehen Null. Und da diese drei Eissorten einfach super schmecken, man sowieso nur eine Sorte pro Gerätekühlung fabriziere kann, drehen wir uns im hier im „Dreier-Kreis“. Macht nichts, die Toppings sind umso ausgefallener. Der Boden für meine heutige Eistorte ist wieder ein no-bake-Kuchen, aber dieses mal Sparte „raw baking“ . Habt Ihr schon Erfahrung damit? Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Mandel-Dattel-Kokosöl-Masse wunderbar für Energiekugeln verwenden lässt, aber ob das was für Schokokuchen, Brownies ist? Ich weiß nicht… zu schade, dass man sich nicht in die Küche mancher Blogger hineinbeamen oder Kostproben zugebeamt bekommen kann. Und so müßt auch Ihr meine heutige Eistorte auch selber nachbacken. Probiert es aus!

IMG_3587

IMG_3647

IMG_3652

[/white_box]

Erdbeereistorte auf Mandel-Dattel-Boden (no-bake)

  • 300g Mandeln mit Haut
  • 14 Soft-Datteln
  • 2 EL Kokosöl
  • 250g Mascarpone
  • 150g griechischer Sahnejoghurt
  • 350g Erdbeeren
  • 20 ml Zitronensaft (Saft 1/2 Zitrone)
  • 2 EL Honig (neutrale Geschmacksrichtung, keinen zu dominanten Blütenhonig nehmen)

Mandeln im Standmixer fein mahlen, Datteln und Koksöl dazugeben und alles zu einer geschmeidigen Masse vermengen / pürieren. (Bei mir hat der Blender von KitchenAid diese Arbeit erledigt). Teig auf den Boden einer 20cm großen Springform geben. Erdbeeren waschen, putzen und mit Zitronensaft pürieren, Honig, Mascarpone und Joghurt dazugeben und zu einer cremigen Masse vermengen. (Ich habe dies alles mit einem Stabmixer gemacht.) Erdbeercreme auf den Kuchenboden geben und alles in den Tiefkühlschrank geben. Am besten über Nacht gefrieren und etwa 1/2 Std vor Servieren aus dem Tiefkühlschrank nehmen und mit gemischten Beeren dekorieren.

IMG_3656

Kleiner Tipp, solange der Kuchen noch tiefgefroren ist, lässt er sich einfacher und schöner in Stücke schneiden 😉

Der Kuchen hält mehrere Tage im Tiefkühlschrank. Einfach die Beerendeko wieder abnehmen und zurück in den Tiefkühlschrank.

Kommentare 2

  1. Hach ja, das wünsch ich mir ja so oft, mal etwas zu mir gebeamt zu bekommen. Wie zum Bespiel ein Stück von deiner wunderbaren Eistorte. Und ich kenne niemanden, der kein Erdbeereis mag – super Rezept also 🙂
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag für euch!
    Kimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.