Geschafft: Perfekte Knoblauch-Brötchen alias Garlic Parmesan Rolls für #ichbacksmir

Kommentare 1
IMG_5505

Clara von tastesheriff hat wieder zum allmonatlichen #ichbacksmir Event aufgerufen. Dieses Mal geht es um Brot. Kennt Ihr diese weichen Brötchen, Rolls genannt, die es in den USA überall zu kaufen gibt  und zu vielen Gerichten mit viel Sauce auch gereicht werden? Bei letzteren sind es entweder Biscuits, für die ich schnell ein gutes Rezept gefunden hatte, oder aber Rolls. Und die sind gar nicht so einfach herzustellen. Letztens ist es mir gelungen! Genial, die Männer des Hauses waren begeistert. Frisch gebacken, noch warm, sind sie am allerbesten. Probiert es aus!

IMG_5496

IMG_4339

IMG_5500

IMG_4342

IMG_5505

Garlic Parmesan Rolls (15 Stück)

  • 4 Tassen Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 gehäufter EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 180ml Wasser
  • 160 ml Milch
  • 60g weiche Butter

Topping:

  • 100g geschmolzene Butter
  • 3/4 Tasse geriebener Parmesan
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen

Butter in der Milch schmelzen, aber aufpassen, dass die Milch nur leicht erwärmt ist, sonst geht die Hefe nicht. Aus allen Zutaten einen Hefeteig erstellen. Teig mindestens 5 Minuten kneten (lassen), bis er nicht mehr klebt, ggf. noch wenig Mehl zu geben. Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen, dann kurz durchknete und in 15 Kugeln rollen. Ofen auf 50°C heizen. Parmesan und zerdrückten Knoblauch mischen. Teilkugeln in die geschmolzene Butter tunken, danach sofort in die Parmesan-Knoblauchmischung. Kugeln mit etwas Abstand in eine eingefettete Auflaufform () geben und 20-30 Minuten im ausgeschalteten, warmen Ofen gehen lassen und dann direkt backen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen.

Am besten noch warm servieren.

IMG_4343

IMG_4350

 

Kommentar 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.