leckerer Honigkuchen mit Honigzuckerguß für #ichbacksmir

Kommentare 1
IMG_5835

Clara von tastesheriff hat zur nächsten Runde #ichbacksmir aufgerufen. Das Thema ist Honig. Na, das passt ja wohl so richtig in diese Jahreszeit -und nicht nur zu ihrer neuen Bestimmung als Imkerin. Am Wochenende bekommen wir Besuch -auch in meiner Familie gibt es schon zwei stolze Bienenzüchterinnen. Ich freue mich auf den neuen Honig… Honigkuchen gehört für mich unbedingt in die Advent- und Weihnachtszeit. Und am Sonntag beginnt endlich die Adventszeit (mit vier Wochen ja fast schon zu kurz, ich liebe diese Zeit). Kekse, Kekse, Kekse und all die anderen Leckereien… wo fängt man an, wo hört man auf? Adventskalorien zählen doch bestimmt genauso wenig wie Weihnachtskalorien, oder?

IMG_5841

Da ich hier schon diverse Honigkuchenrezepte gepostet habe, musste nun ein neues her. Im Vorratsschrank fand sich beim Aufräumen letzten auch noch ein Tütchen Weihnachtsaroma von Dr.Oetker. Wo das wohl her kam? Eigentlich mische ich mir meine Gewürzmischungen immer selber… ist ja alles da… Nun, jedenfalls war es da und wollte dementsprechend nun auch verbraucht werden. Warum nicht mal einen hellen Honigkuchen versuchen? Und so habe ich mein klassisches Rührkuchenrezept ein wenig umgewandelt und auch den simplen Zuckerguss kann man hervorragend mit Honig aufpimpen! Probiert es aus!

IMG_5836

IMG_5833

Kleine Honigkuchen (9 Stück)

  • 175g weiche Butter oder Margarine
  • 100g Zucker
  • 100g Honig (ich habe Rapshonig genommen)
  • 3 Eier (Gr L)
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Tütchen Weihnachtsaroma von… (oder einfach 1 TL Lebkuchengewürz oder Weihnachtsgewürze)
  • 300g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100ml Buttermilch

Backofen auf 175°C vorheizen.

IMG_5842

 

Kommentar 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.