Sugar Sprinkle Cookies alias Zuckerstreusel-Kekse! So lecker, so schön -ein echter Hingucker

Schreibe einen Kommentar
IMG_5740

Letzte Woche habe ich meine Backschublade aufgeräumt. Nicht, dass ich in der Fastenzeit das Projekt „Vorräte abbauen“ gehabt hätte… aber irgendwie quoll die Schublade über und ordentlich ist definitiv anders. Da weiß ich nicht wirklich, was alles noch da ist und in welchen Menge. Nun habe ich aus einer Schublade zwei gemacht, womit alles zu sehen und nichts gestapelt werden muss. In den USA sind mir nun schön öfters  Sugar Sprinkler Cookies ins Auge gefallen. Das sind helle Cookies mit Zuckerstreuseln -und zwar nicht oben drauf, sondern im Teig schon.

IMG_5732

IMG_5744

Und da mir beim Aufräumen so einige Reste in die Finger kamen, war das die Gelegenheit, auch mal solche Kekse zu backen. Gesagt, getan: SUPER! ob es an der höheren Menge Vanillepudding liegt oder an meinem Cookie-Portionieret, sie sehen so schön aus -und schmecken mindestens genauso lecker! Probiert es aus!

IMG_5718

IMG_5727

 

IMG_5724

IMG_5730

Sugar Sprinkle Cookies (16 Stück)

  • 170g weiche Butter
  • 1 Tasse feiner weißer Zucker
  • 1 Ei (Gr M oder L)
  • 1Eigelb
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1,5 Packungen Vanillepuddingpulver (ohne Kochen)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1/2 Tasse Zuckerstreusel (große und kleine möglich)

Backofen auf 175°C vorheizen. Butter und Zucker cremig rühren, dann Ei, Eigelb, Vanilleextrakt unterrühren. Anschließen die restlichen Zutaten. Mit einem Cookieportioierer (kleiner Eislöffel geht auch) oder zwei Teelöffeln etwa 16 Cookies auf Bleche setzen.

Bei 175°C (Umluft) Cookies 10 Minuten backen (vorsichtig: NICHT überbacken)

Am besten schmecken sie uns soft, sprich relativ hellgebacken. Wer es knuspriger mag, lässt sie einfach noch 2-3 Minuten länger im Ofen.

IMG_5743

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.