Sonntagssüß mit super saftigem Whiskey-Schokoladenkuchen, die auch als Muffins schmecken

Schreibe einen Kommentar
IMG_6788

Die Woche ist schon wieder um -und auch wenn wir mit Schnee auf der Wiese aufgewacht sind, strahlt doch die meiste Zeit die Sonne. Gut, zwischendurch hat es auch schon gehagelt, aber die Wettervorhersage hat sich deutlich schlechter angehört. Aber schauen wir, was der Tag heute noch bringt, man soll ihn bekanntlich nicht vor dem Abend loben. Für heute ist absolutes Shietwetter-Essen geplant, bei dem einem so richtig warm wird, etwas für Leib und Seele. Ein Curry, was stundenlang vor sich hinköchelt, dass sich die Aromen voll entfalten. Und was darf nachmittags auch nicht fehlen? Genau, Kuchen. Genauer gesagt Schokoladenkuchen. Ich weiß gar nicht so genau, warum wir gleich zwei Flaschen Whiskey im Regal haben, zudem nicht besonders edle Tropfen, trinken wir ihn doch gar nicht. Und Besuch, der Whiskey liebt, ist weder besonders oft da noch wäre er von den zwei Flaschen vermutlich sonderlich angetan. 0815 Whiskey halt. Was also damit anstellen? Kochen und backen. Nach meinem Amaretto-Mandelkuchen  bzw. Amaretto-Schokokuchen habe ich es mit eine Whiskey-Kuchen probiert. Sehr schokoladig -mit feiner Whiskeynote. Also nicht unbedingt etwas für Kinder, aber die sind mit Brownies sowieso immer zu besänftigen. Probiert es aus!

IMG_6792

IMG_5967

IMG_6785

Whiskey-Schokoladenkuchen

  • 175g weiche Butter
  • 80g Backkakao
  • 375 ml starker Kaffee
  • 125ml Whiskey
  • 1 Tasse feiner weißer Zucker
  • 1 Tasse feiner brauer Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 1/2 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 3 Eier (Gr L)
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Tasse Schokoladenstreusel / gehackte Vollmilchschokolade
  • Puderzucker zum Bestäuben

Backofen auf 250°C vorheizen. Butter, warmen Kaffee, Whiskey und Kakao erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Beide Zuckersorten einrühren, bis sie sich aufgelöst haben. Eier und Vanilleextrakt verrühren und in die Schokoladenmasse einrühren, dann zu den restlichen trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren. Teig in eine (gefettete) 24cm Springform geben oder in eine 20cm Form geben und mit dem restlichen Teig Muffinförmchen füllen.

Bei 175°C (Umluft) ca 50-60 Minuten backen. (Muffins 15Minuten)

Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

IMG_6790IMG_5965

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.