Verpackt: Blätterteig-Cups mit Hähnchenfüllung für #letscooktogether

Kommentare 2
IMG_6762

Es ist wieder soweit. Bei WhatInaLoves kochen wir wieder zusammen. In dieser Runde ist alles „gut verpackt“. Bei uns ist oft Blätterteig die Grundlage für „Gutverpacktes“. Wenn Ihr den Blog verfolgt, denkt Ihr sicher auch an meine Sonnenradpizza oder meine gefüllten Knoblauchbrötchen. Letztens hatte ich noch ein wenig Hähnchenbrust übrig. Die habe ich zu einer tomatieren Füllung verarbeitet und in Blätterteig gefüllt, dieses mal oben ohne, also nur seitlich und unten bestens verpackt. Sah super aus und kam hervorragend an. Ratzfatz waren alle Blätterteigcups vertilgt, vermute aber stark, dass sie auch kalt lecker schmecken. Konnte ich nur leider nicht testen… Diese Cups machen sich übrigens auch super bei einem Brunch oder Buffet. Probiert es aus!

IMG_6764

IMG_6767

Blätterteig-Cups mit Hähnchenfüllung 

  • 1 Rolle frischer Blätterteig
  • 1 Hähnchenbrust (oder Reste vom Vortag)
  • 3-4 EL Tomatensauce (ich habe die Bio von dm genommen)
  • Pfeffer
  • 3 EL Parmesankäse
  • 2 EL Panko-Paniermehl (oder ein altes Brötchen grob reiben)

Backofen auf 200°C vorheizen. Blätterteig ausrollen und mit einem großen Glas Kreise ausstechen (meine haben einen Durchmesser von 8cm). Diese in eine Silikon-Muffinform geben (dann braucht man nichts einfetten, nichts bleibt kleben beim Herauslösen). und den Rand etwas hochziehen. Hähnchenbrust dünsten und anschließend fein schneiden / Schreddern, mit Tomatensauce vermengen und Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse sollte relativ fest sein. Je 1 EL auf die Blätterteig-Cups geben. Mit Parmesan und Panko-Paniermehl bestreuen.

Bei 200°C (Umluft) ca. 25 Minuten backen.

IMG_6756

IMG_6761

Kommentare 2

  1. Hmmm, wie lecker! Deine herzhaften Blätterteig-Cups sind eine tolle Idee für die nächste Party – da gibt es ja unbegrenzt Füllideen!
    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.