Mohntorte -mit einem versteckten Marzipanboden und Baiserhaube

Schreibe einen Kommentar

Sucht Ihr noch einen Kuchen zum Wochenende? Noch Eiweiß z.B. von Creme Brûlée übrig? Und Ihr mögt Mohn? Dann habe ich heute das richtige Rezept für Euch! Eine ganz einfache Mohntorte, die aber chic daher kommt und soooo lecker ist. Ich habe sie zur Erstkommunion an Pfingsten gemacht, da ich wußte, dass einige Mahnliebhaber kommen werden…Entsprechend blieb auch nur ein Stückchen übrig, das ich am nächsten Tag nach all den Aufräumarbeiten genossen habe. Mmmh! Probiert es aus!

IMG_7381

IMG_7382IMG_7407IMG_7455

 

Mohntorte mit Baiserhaube

Teig:

  • 75g Butter
  • 125g Mehl
  • 60g Zucker
  • 1/2 Ei (Gr M -die andere Hälfte wird auch noch benutzt)

Füllung:

  • 100g Marzipanrohmasse
  • 120g Mohn
  • 50g Butter
  • 50ml Milch
  • 50g Zucker
  • 20g Grieß
  • 2 EL Speisestärke
  • 1/2 Ei  (Gr M; die andere Hälfte ist im Mürbeteig drin)

Baiserhaube:

  • 2 Eiweiß (Gr S)
  • 100g-120g Puderzucker

Backofen auf 175°C vorheizen. Aus Butter, Mehl, Zucker und Ei (Kann auch weggelassen werden, dann 1 Ei Gr S in die Mohnfüllung geben) einen Mürbeteig erstellen. Eine 18cm große Form damit auslegen und den Rand hochziehen. Marzipan ausrollen und auf den Boden legen. Butter mit Mohn, Zucker und Grieß schmelzen. Stärke mit Milch glatt rühren und zugeben. Kurz aufkochen, bis die Masse homogen ist, das Ei darunter rühren und auf den Marzipanboden geben.

Bei 175°C (Umluft) ca. 50-60 Minuten backen (die Masse wird dann fest!!!)

Eiweiß mit Puderzucker steif schlagen. Auf den ausgekühlten Kuchen geben und mit einem Küchengasbrenner kurz vor dem Servieren abflammen.

IMG_7469

IMG_7462

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.