Sommer im Glas: Mango-Ananas-Smoothie im Produkttest Performance Pro von Russel Hobbs (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Wie ich Euch letztens schon erzählt habe, war ich erstmals Geräteteter (für Leckerscout). Coole Sache, ein Gerät gründlichst durchprobieren zu können -ohne Kaufverpflichtung. Das würde ich jederzeit gerne wieder machen. Die Testzeit des Performance Pro von Russel Hobbs ist nun vorbei, die letzten Wochen gab es allerlei Milchshakes und Smoothies bei uns, aber auch Teig, Dipps und Saucen habe ich darin probiert. Bei uns im Haushalt ist ein Standmixer aber primär für Smoothies / Shakes zuständig und dafür muss er einiges können, insbesondere gefrorenes Obst und Eiswürfel erfolgreich klein bekommen. Nichts schlimmer, als wenn eines der Kinder ein Obststücken im Glas findet… Bisher habe ich auf meine KitchenAid geschworen, aber mich muss gestehen, dass Testprodukt bekommt die Smoothies und Shakes feiner hin und 1,8l Fassungsvermögen sind bei unserer Meute ein Vorteil, wobei ich gesehen habe, dass in den USA KitchenAid schon einen neue Blender mit größeren Fassungsvolumen und noch mehr Leistungsvermögen auf den Markt gebracht hat… Der Motor des Performance Pro hat mit 1000W fast doppelt so viel Leistung wie meiner von KitchenAid mit 550W -und das schmeckt man nicht nur, das hört man leider auch. Das Gerät ist schon verdammt laut. Gut, dass er in weniger als 30 Sekunden so feine Smoothies hinbekommt. Aber dennoch sind 99-100db eine nicht tolerierbare Lautstärke und unser Hauptgrund, weshalb wir das Gerät dann nach der Testphase nicht zum Vorzugspreis erworben, sondern zurückgeschickt haben.

IMG_7944

Persönlich mag ich Glasbehälter einfach lieber als Plastik, auch wenn es Titanplastik ist, das angeblich länger hält und stabiler ist. Ich kann Glas besser als Plastik per Hand reinigen. Zwar ist der Behälter ist spülmaschinengeeignet, aber bei der Größe passt er bei uns nur schräg rein. Und grundsätzlich vertrage Schärfe von Messern und Spülmaschine sich auf Dauer auch nicht so gut. Ich habe unseren Behälter einmal in die Spülmaschine testweise gestellt bzw. halb gelegt, seither ist die Unterseite etwas rostig… auch nicht schön:

IMG_9332

Russel Hobbs selber hat eine FAQ-Liste u.a. aus den Fragen der Tester zusammengestellt. Falls Euch ein lautes Gerät nicht stört, solltet Ihr sie Euch durchlesen. Auch wenn ich die UVP mit 199€ als zu hoch angesetzt finde (aber es gibt ja immer Angebote), möchte ich noch einmal betonen, dass die Mix-Ergebnisse unglaublich gut sind! Hier bekommt das Gerät von mir die Not 1 mit Sternchen!!!!

Ich hoffe sehr, dass  Russel Hobbs das Lautstärkeproblem angeht und vielleicht noch einen zweiten, kleineren Behälter (Für Pesto, Dipps etc) anbietet (man braucht nicht immer 1,8l Fassungsvermögen).

Im Rahmen der Testaktion habe ich auch ein neues Smoothie-Rezept mit Mango & Ananas für Lecker kreiert, dass ich Euch hier auch vorstellen möchte. Seit ich vor einigen Jahren mir einen Ananas-Schneider zugelegt habe, kaufe ich (fast) nur noch frische Ananas, die ich dann gerne auch in Scheiben oder Stückchen einfriere. Wir lieben vor allem im Sommer Smoothies, die mit gefrorenen Obst zubereitet wurden, quasi Obsteis zum Trinken 😉 Es funktioniert natürlich auch mit frischem Obst, aber unsere eiskalte Variante finden wir vieeeeel besser. Probiert es aus!

IMG_7631

IMG_7634

IMG_7636

Mango-Ananas-Orangen-Smoothie (für 2 Personen)

  • 1/2 Ananas (gefroren)
  • 100g Mango (gefroren)
  • 400ml Orangensaft

Alle Zutaten in den Blender geben und auf höchster Stufe zu einem feinen Smoothie pürieren. Sofort eiskalt genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.