geht immer: Chocolate Layer Cake! Ein Klassiker bei family-cookies

Schreibe einen Kommentar

Stehen Geburtstage oder Feiern ins Haus darf bei uns ein Kuchen nicht fehlen: Chocolate Layer Cake. Eigentlich sind sie alle gleich, aber ich teste doch immer mal einen etwas andere Teig oder ein etwas anderes Frosting, drehe an ein paar Stellschrauben… hiervon etwas mehr, hiervon etwas weniger, lasse mich von anderen Rezepten inspirieren… Egal, ob dieses Rezept oder das von einem meiner ersten geposteten Rezepte überhaupt oder von der Erstkommunion von vor zwei Jahren, der Kuchen ist immer schnell weg… Das heutige Rezept habe ich diese Jahr zur Erstkommunion und kurz danach zu einem 11. Kindergeburtstag gebacken. Wie immer, der Renner… Probiert es aus!

IMG_7396

IMG_7397

IMG_7398

IMG_7399

IMG_7398

IMG_7400

IMG_7476

Und da ich regelmäßig gefragt werde, wie groß meine Tassen sind: 1 Tasse entspricht 250ml Inhalt.

Chocolate Layer Cake

Kuchen:

  • 2 Tassen Mehl
  • 2 Tassen feiner weißer Zucker
  • 3/4 Tasse Back-Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Espressopulver
  • 125ml Sonnenblumenöl
  • 250ml Milch
  • 2 Eier (Gr L)
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 250ml kochendes Wasser

Frosting:

  • 150g weiche Butter
  • 1 Tasse Backkakao
  • 125ml Mich
  • 5 Tassen Puderzucker
  • 1 EL Vanilleextrakt

Backofen auf 175°C vorheizen. Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron, Salz und Espressopulver gut verrühren. Öl, Milch, Vanilleextrakt und Eier unterrühren. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, das kochende Wasser zugeben. Der Teig ist relativ flüssig. Teig auf 2 Formen von 24cm Inhalt verteilen.

Bei 175°C (Umluft) 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Kuchen aus der Form lösen und verkehrt herum auf Gitterrosten auskühlen lassen (dadurch wird die Oberseite eben, dass man sie nicht unbedingt glatt abschneiden muss. Für das Frosting Kakao und sehr weiche Butter cremig rühren. Milch und je 1 Tasse Puderzucker abwechselnd zugeben und jeweils 1-2 Minuten kräftig durchixen.

Etwa 4 EL Frosting auf den unteren Kuchenboden geben und glatt streichen, den 2. Kuchenboden vorsichtig darauf setzen und ebenfalls mit Frosting bestreichen. das restliche Frosting vorsichtig am Rand verteilen. Übrig gebliebenes Frosting hält sich mind. 2 Wochen im Kühlschrank.

Für den Geburtstagskuchen habe ich eine 20cm-Form genommen, daher sind die Kuchenschichten etwas dicker:

IMG_8199

IMG_8190 (1)

IMG_7323 Kopie

IMG_7319

Bei kleineren Formen schneide ich die obere Kuchenschicht ab, damit  der Layer Cake schön gerade und keine zu dicke Kuchenschicht hat, schneide ich die obere Schichte des Kuchens immer ab. Daraus und aus dem übrig gebliebenen Frosting mache ich dann immer ein paar Tage nach der Feier noch einen „Reste-Kuchen“. Etwas flacher und nicht so gerade, aber geschmacklich genauso gut:

IMG_6684

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.