Toastbrot-Cups: gefüllt mit Käse, Speck und Spiegelei

Schreibe einen Kommentar
IMG_7156

Unser Ältester isst am liebsten warm. Gerne jede Mahlzeit… Und mittlerweile gerne nur noch deftig… Ade die Zeiten, in denen man mit Pancakes und Waffeln alle schon morgens glücklich machen konnte…. Aber selbst ist der Herr, die Idee des heutigen Rezeptes hat er bei irgendeinem youtube-Film bekommen und mich mit der Umsetzung beauftragt. Nicht, dass er es nicht selber könnte -aber es schmeckt doch immer noch am besten, wenn man es nicht selber zubereiten muss 😉 Die Idee ist super, vielseitig variierbar, ähnlich meinen Blätterteigcups . Und so sind auch diese Toastbrotcups perfekt für Brunch, späten Snack, Abendessen und und und… Probiert es aus!

IMG_7144

IMG_7145

IMG_7146

IMG_7148

IMG_7149

IMG_7150

IMG_7152

IMG_7154

Gefüllte Toastbrot-Cups (4 Stück)

  • 4 Scheiben Toastbroat
  • 4-8 Scheiben Bacon
  • 4 Eier
  • 8 EL geriebener Käse (bei uns Gouda und Mozzarella)
  • Salz
  • Pfeffer

Backofen auf 175°C vorheizen. Toastbrot mit einem Nudelholz dünn ausrollen, ggf. die dunklen Ränder abschneiden. Mit jeder Toastscheibe eine Muffinfom auslegen (bei Silikonformen erspart man sich das einfetten und sie lösen sich gebacken super heraus), je 1 EL Käse auf den Toastbrotboden geben, mit 1-2 Scheiben Bacon überkreuz auslegen. Je ein aufgeschlagenes Ei vorsichtig auf den Speck geben, ggf. etwas Eiweiß zurückbehalten, dass die Form nicht zu voll wird. Salzen und Pfeffern und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Bei 175°C (Umluft) 15-20 Minuten backen, bis das Eigelb zu stocken beginnt. Für harte Eier bitte Zeit entsprechend auf ca. 30 Minuten verlängern.

IMG_7155

oder auch in einer Käse-freien Version

IMG_6111

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.