Nutella-Zimt-Snickerdoodles für #letscooktogether: so lecker!

Kommentare 1

Der 3. Advent ist da und somit nähert sich unsere Adventsbäckerei langsam dem Ende. Nicht, dass wir schon mehrfach nachbacken mussten, weil eine Sorte oder gar nichts mehr da war, aber neue Rezepte für Weihnachtsplätzchen werde ich dieses Jahr nicht mehr testen. Dafür haben wir zu viele Traditionsrezepte, die auf jeden Fall da sein müssen. Ein relativ neues ist das heutige. Klassische Snickerdoodles mit Nutella aufgepimpt. SO lecker!  Und für die neue Runde #letscooktogether von WhatInaLoves perfekt, finde ich. Bei so einer Aktion habe ich letztes Jahr bereits unsere klassischen Snickerdoodles präsentiert. Heute nun mit Nutella. Für Nutella könnte ich sowieso gut ein Abo gebrauchen. Diese Snickerdoodles sind so weich und so lecker, dass die Halbwertzeit sehr gering ist. Theoretisch halten sie sich in einer Dose auch länger, aber in der Praxis kaum einen Nachmittag. Probiert es aus!

img_7186

img_7187img_7189img_7188

Nutella-Snickerdoodles 

  • 100g Butter
  • 2 EL Nutella (leicht gehäuft)
  • 3/4 Tasse feiner (!) brauner Zucker
  • 2 Eier (Gr L)
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 2 Tassen Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Tasse Zimtzucker

Backofen auf 175°C vorheizen. Weiche Butter, Nutella und braunen Zucker cremig rühren, die Eier und das Vanilleextrakt zugeben, dann Mehl mit Backpulver und Salz unterkneten. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese in Zimtzucker wälzen. Mit Abstand auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Blech legen.

Bei 175°C ca. 10 Minuten backen.

Die Kekse nicht überbacken, sonst werden sie erkaltet hart! Snickerdoodles sollen weich bleiben. 

img_7191

Kommentar 1

  1. Die Doodles sehen soooo gut aus! Ich kann mir richtig gut vorstellen wie weich und lecker die Teile sind!! Die probier ich auf jeden Fall mal aus!
    Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.