Magnolia Bakery -das original Rezept für Vanillemuffins und wie das mit dem Icing so klappt

Schreibe einen Kommentar

Wer kennt sie nicht, die Magnolia Bakery in New York… Nicht nur Cupcakes, sondern auch der berühmte Banana Pudding (auch sehr lecker, Rezept folgt noch). Die Muffins sind so schön, so lecker -und so süß. Im Sommer hatte ich die wunderbare Möglichkeit, eine Icing Class in der Upper Westside zu belegen. Wie bekommt man die Cupcakes so wunderschön dekoriert? Sieht alles so einfach aus, wenn die netten Küchenfeen einem das zeigen. Frosting auf den Cupcake, so und so eine Bewegung und fertig. Ganz einfach, ganz schnell. Nun ja, ich werde noch ein wenig üben… da ist Schreiben mit Frosting und Verzieren doch einfacher.

IMG_9811 2

Wir trafen uns alle um 18h in der Magnolia Baker in der Filiale in der Columbus Avenue. Erwachsene Töchter mit Müttern, Freundinnen -und dazwischen ich als einzige nicht New Yorkerin. Bunt gemischt wie wir waren, waren wir aber auch alle keine Icing Profis…. Bei immer noch gut 35°C vor der Bäckerei war ich einmal mehr dankbar für die Klimaanlage drinnen. Eistee, Eiskaffee und Wasser standen neben Gebäck bereit und haben wunderbar geschmeckt:

IMG_9060

Hinter dem Fenster kann man übrigens in den Laden sehen… Ein kleiner, sehr heimelig eingerichteter Raum. Einfach nur gemütlich!

IMG_9065

IMG_9064

IMG_9066

IMG_9067

Die Cupcakes waren schon vorab gebacken worden (für jeden 6), das Icing gerührt, damit wir gleich starten konnten….

IMG_9061

IMG_9063Nach der Begrüßung folgte eine kleine Einweisung mit Tricks und Tipps. Erste Schreibübungen (große Punkte, kleine Punkte, Muscheln usw) und dann die große Kunst, das Topping formvollendet auf die Cupcakes / Muffins zum bekommen. Zig mal gesehen, sieht wirklich einfach aus. Aber den Dreh dann wirklich so hinzubekommen, dass die Kerbe SO in der Mitte ist…. ich brauche definitiv noch Übung!
IMG_9803

Zum Abschluss haben wir nicht nur ein kleines Icing-Kit erhalten, sondern auch das Originalrezept für die Vanillemuffins! Ich habe es für Euch ein wenig angepasst. So lecker! Probiert es aus!

Vanille Muffins (24 Stück)

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 TL Backpulver (leicht gehäuft)
  • 200g weiche Butter
  • 2 Tassen feiner (!) weißer Zucker
  • 4 Eier (Gr L)
  • 250ml Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt

Backofen auf 175°C vorheizen. Mehl mit Backpulver vermischen. Butter cremig mixen, Zucker zugeben und 3 Minuten cremig mixen. Eier nacheinander untermengen, dann Mehlmischung und Milch / Vanille abwechselnd in 2-3 Portionen untermengen, dass ein homogener Teig entsteht. Teig auf 24 vorbereitete Muffinförmchen verteilen. Jedes Förmchen soll etwa 3/4 gefüllt sein.

Bei 175°C (Umluft) 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe).

15 Minuten im Muffinblech abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Die Muffins schmecken so schon super. Wer es besonders süß haben möchte, kann sie noch mit dem Original Frosting verzieren.

IMG_9813 2

Vanille Buttercreme

  • 200g weiche Butter
  • 4 Tassen Puderzucker
  • 2-3 EL Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt.
  • ggf. Lebensmittelfarbe.

Butter sehr cremig mixen. Vanille zugeben, dann den Puderzucker tassenweise. Regelmäßig die Masse mit einem Spaten von der Schüsselwand kratzen und wieder in die Schüsselmitte geben. Wenn die Masse zu dick / trocken wird, 2 EL Milch zugeben. Bei mittlerer Geschwindigkeit sehr cremig rühren. Wer die Creme flüssiger haben möchte, gibt noch einen 1 EL Milch extra dazu. Mit Lebensmittelfarben kann die Buttercreme nach Wunsch noch eingefärbt werden. Die Buttercreme lässt sich bis 3 Tage im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

IMG_9800

IMG_9801

Vielleicht fangt Ihr erst einmal mit der Hälfte der Buttercreme-Menge an -es ist wirklich reichlich. Welche nachmachen kann man immer 😉

Da ich immer wieder gefragt werde: 1 Tasse entspricht etwa 250ml.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.