Schnelles Müsli á la Bircher (auch vegan)-Wochenvorrat aus der Prep&cook oder klassisch per Hand

Schreibe einen Kommentar

Die Zeit vergeht wie im Nu, der April nähert sich schon seinem Ende. Bei Schneefall heute vormittag könnte man auch noch an Januar glauben und damit wären die gute Vorsätze fürs neue Jahr auch noch präsenter… Ja, Vorsätze fürs neue Jahr. Hattet Ihr welche? Habt Ihr sie umgesetzt, erreicht, eingehalten? Mehr Sport, mehr Obst gehören so zu den Klassikern, Vorsätze, die man eigentlich jederzeit neu dazu nehmen kann. Zum Thema Sport schweige ich mich mal aus, aber mehr Obst und Gemüse habe ich tatsächlich umgesetzt. Klar, Luft nach oben ist da immer noch. Das Aufstehen fällt morgens mir immer schwerer und ohne Frühstück kann ich leider nicht aus dem Haus, egal, wie früh es ist. Aber morgens irgendetwas zubereiten, schaffe ich vor einer Tasse Tee (Friesenkind…) auch nicht wirklich gesund und gut. Overnight Oats finde ich klasse, da muss ich noch nicht mal richtig kauen… auch Porridge finde ich plötzlich sehr attraktiv, auch noch warm… in der Einfachversion, die Overnight Oats kurz in die Mikrowelle 😉 Letztens habe ich mich an ein schnelles Müsli á la Bircher herangewagt. Sehr lecker! Mehr oder minder alles in die Prep&Cook von Krups, mit dem scharfen Messer alles klein geschreddert und gleichzeitig verrührt. Hält etwa eine Woche. Abends bereite ich mir immer meiner Portion mit frischen Obst schon vor, morgens dann nur noch essen und gut gestärkt den Tag starten. Probiert es aus!

IMG_9589

Schneller Müsli á la Bircher

  • 250g Quark (auch veganer)
  • 250g Naturjoghurt (ich habe Sojajoghurt ohne Zucker genommen)
  • 1 Apfel, geviertelt
  • 1 Birne, geviertel
  • 1/2 Tasse Mandeln
  • 1/4-1/2 Tasse Rosinen
  • 5 EL Haferflocken oder andere Flocken

Obst vierteln und mit dem scharfen Messer in der Prep&Cook kleinschreddern. Die restlichen Zutaten zugeben und ebenfalls 20 -30 Sekunden auf Stufe 12 und Impulstaste kleinschreddern und vermengen. Wer die Rosinen ganz haben möchte, mengt sie erst zum Schluss unter. Wer ohne Multifunktionsmaschine arbeitet, reibt Apfel und Birne klein, hackt die Mandeln (oder nimmt gehackte) und vermischt alles mit den übrigen Zutaten.  (Durch die zerschredderten Rosinen fand ich das Müsli süß genug; wem es nicht reicht, nimmt noch etwas Honig, Zucker, Agavendicksaft, Ahornsirup etc). Für die Wintervariante 1 Prise Zimt untermengen. Auch sonst sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt…

IMG_9588

IMG_9590

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.