Kuchen des Jahren 2017: Blaubeer-Streuselkuchen -mehr geht nicht!

Schreibe einen Kommentar
IMG_9852

Blaubeeren gehört zu meinen großen Leidenschaften. Sei es als Tarte , als Muffin, als ZimtSchnecke, als Kuchen, als Crumble oder als Salat. Streusel auch. Warum also nicht mal einen Blaubeer-Streuselkuchen backen, ganz saftig, mit vieeeeeelen Blaubeeren und Streuseln. Und fürs perfekte Mouthfeeling dann noch Zuckerguss oben drauf. Yeah! Einfach diverse Rezepte miteinander kombinieren und dann den Kuchen schlechthin auf dem Teller haben. So unglaublich lecker! Probiert es aus!

IMG_9844

IMG_9849

IMG_9848

IMG_9859

IMG_9853

IMG_9855

Blaubeer-Streuselkuchen

Teig:

  • 100g weiche Butter
  • 100g feiner weißer Zucker
  • 1 Ei (Gr L)
  • 125ml Milch (1,5%)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 400-500g Blaubeeren

Streusel:

  • 100g Butter
  • 130g Mehl
  • 75g feiner weißer oder brauner Zucker
  • 1 TL Zimt (optional)

Zuckerguss

  • 100g Puderzucker
  • 1-2 TL Zitronensaft

Backofen auf 175°C vorheizen. Für den Teig Butter und Zucker cremig rühren, dann das Ei untermengen, anschließend bis auf die Blaubeeren die übrigen Zutaten. Bei in eine 23x23cm große Form geben (ich nehme die von Silverwood und brauche sie nicht einfetten), Glattstreichen und die Blaubeeren auf den Teig geben, dass dieser kaum noch zu sehen ist. Anschließend die Zutaten für die Streusel verkneten auf feine oder grobe Streusel je nach Vorliebe auf die Beeren geben.

Bei 175°C (Umluft) ca. 45 Minuten backen.

Puderzucker mit Zitronensaft zu einem dickflüssigen Gruß verrühren und über den ausgekühlten Kuchen streifenförmig geben.

IMG_0444

IMG_9854

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.