Klassiker – und immer noch lecker: MARMORKUCHEN

Schreibe einen Kommentar

Seit Jahren habe ich keinen Marmorkuchen mehr gebacken, dabei weiß ich gar nicht so genau warum. Immer wieder lecker! Am Wochenende war mein Patenkind zu Besuch und da habe ich natürlich seine Lieblingskuchen gebacken, Zitronenkuchen und eben Marmorkuchen. In meinem Backbuch schlummerte ein Rezept einer ehemaligen Kollegin, das ich auf unsere Bedürfnisse umgewandelt habe. Und Schmand oder saure Sahne machen Rührkuchen immer noch eine ganze Spur saftiger, damit peppt man jedes Rezept auf. Auch wenn meine Männer erst mal über trockenen Rührkuchen ihre üblichen Kommentare sich nicht verkneifen konnten -er hat ihnen natürlich auch geschmeckt. Und so ist nur noch ein Stückchen da. Probiert es aus!

IMG_0909

IMG_0911

IMG_0923

Mamorkuchen

  • 300g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 Eier (Gr M)
  • 150g Schmand
  • 500g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 125ml Milch
  • 3 EL Backkako
  • 3 EL Milch

Backofen auf 175°C vorheizen. Weiche Butter mit Zucker cremig rühren, Vanille und Eier untermengen, dann die übrigen Zutaten bis auf den Kakao. 2/3 des Teiges in eine gefettete Königsform / Poundcakeform  geben. Den restlichen Teig mit Kakao und den 3 EL Milch vermengen und auf den hellen Teig geben. Mit einer Löffelstil o.ä. verquirlen, dass das typische Muster entsteht.

Bei 175°C (Umluft) ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Ausgekühlt ggf. mit Puderzucker oder Schokoguß verzieren -wir lieben ihn pur am liebsten.

IMG_0910

IMG_0925

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.