Die aller-aller-allerbesten Chocolate Chip Cookies

Kommentare 2

Wie viele Bleche Chocolate Chip Cookies habe ich schon gebacken! Lange waren helle Chocolate Chip Cookies mit Schokoladenteig bei uns beliebter als mit hellem. Das hat sich schlagartig geändert, als nicht nur ich ein uraltes Rezept aus der NY Times entdeckte, sondern auch diverse
amerikanischen Blogger, die es alle in höchsten Tönen lobten. Und was soll ich sagen, auch mit unseren deutschen Zutaten (ohne spezielles Kuchen- und Brotmehl etc) der absolute Hammer! Allein der Teig -laut einem unsere Söhne würde er wie im CookieDough IceCream von Ben&Jerry’s schmecken -und so kann ich ein halbes Blech immer schon mal als Rohverkostung abschreiben. Ja, das Teigmonstergen habe ich weitervererbt 😉 Und nein, reduziert bei diesem Rezept bitte auf keinen Fall den Zucker!! Dieses Rezept testet allerdings die eigene Geduld, denn der Teig MUSS über Nacht in den Kühlschrank. Schwer… aber am nächsten Tag wird man mit den „best cookies ever“ belohnt! Eigentlich sollte man das Rezept gleich verdoppeln… Probiert es aus!

 

Chocolate Chip Cookies

(ca. 40 kleine, 30 mittlere oder 20 große Cookies)

  • 150g weiche Butter
  • 1/2 Tasse feiner weißer Zucker
  • 3/4 Tasse feiner brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • knapp 2 Tassen Mehl (á 250ml)
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 280 g Schokoladentröpfchen (Vollmacht oder gemischt mit weißer und dunkler Schokolade)

Butter und Zucker cremig rühren. Ei und Vanille zugeben, dann Mehl, Natron und Backpulver vermischt unterkneten, zuletzt die Schokotropfen. Ich überlasse dies meiner KitchenAid, da der Teig ziemlich klebrig ist (und sein soll!). Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt (Folie, Deckel) mind. 12 Stunden, am einfachsten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tage den Backofen auf  175°C vorheizen und vom Teig (immer noch relativ weich) mit einem Eisbereiter Kugeln abstechen und diese mit Abstand auf ein mit Backfolie / Backpapier ausgelegtes Blech setzen und etwas flach drücken .

Bei 175°C (Umluft) etwa 10-12 Minuten backen (auf keinen Fall zu lange backen, sonst werden sie nach dem Backofen hart!).

 

Kommentare 2

  1. Diana Dürr 25. März 2018

    hallo,
    ich habe 18 cookies rausbekommen 😉 welchen Eisportionierer nimmst du? O/U Hitze und dann jedes blech einzeln? Oder 175 Grad und heissluft und mehrere Bleche?
    vielen dank für das leckere rezept……
    diana

    • Hallo Diana,
      Ich nehme am liebsten unseren kleineren Eisportionierer, aber das ist letztlich egal, große oder kleine Cookies -wie man es am liebsten mag, Hauptsache Cookieeeees! Unser Backofen erzielt mit Umluft die besten Ergebnisse, auch sehr vorteilhaft (v.a. bei doppelter Teigmenge), dass man mehrere Bleche gleichzeitig abbacken kann. Danke für die Fragen, habe den Text entsprechend geândert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.