Lieblingsessen: Asian Honey Chicken (mit step-by-step-Anleitung)

Kommentare 2

Der Sommer macht eine kleine Pause -manch einer unkt, das läge an der gerade stattfindenden Kieler Woche.  Da ist nämlich selten gutes Wetter… Aber bei Temperaturen knapp über 10 Grad macht man auch gerne den Herd wieder an und kocht etwas Warmes. Eines der Lieblingsgericht bei uns ist ein asiatisches Honighühnchen. Nicht wirklich aufwendig, für die Vorbereitung bedarf es nur ein paar Schüsseln. Aber es lohnt sich! Probiert es aus!

Dieses Mal unten auch mit einer Anleitung Schritt für Schritt -wie gefällt sie Euch?

Asian Honey Chicken

  • 1 Hähnchenbrust (ca. 500g)
  • 1,5 Tassen Mehl
  • 1 /2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer / Chilipulver (wer es nicht scharf mag: Paprikapulver)
  • 1 TL Cumin / Kreuzkümmel
  • 200 ml Buttermilch
  • 2 EL Sesamöl oder Sonnenblumenöl

Sauce:

  • 125 Honig (entspricht etwa 3 gehäufte EL fester Honig)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Spritzer Sesamöl
  • 1 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 EL Kartoffel- / Maisstärke
  • 1 EL Wasser

Für die Sauce alle Zutaten bis auf die Stärke und das Wasser aufkochen und bei mittlerer Temperatur etwa 5 min einkochen lassen. Stärke in Wasser glatt rühren und zugeben, alles einmal aufkochen, von der Herdplatte nehmen. Hähnchen in Würfel schneiden (mundgerechte Größe). Mehl mit den Gewürzen vermengen, die Hähnchenstücke darin wenden, dann in der Buttermilch wenden, anschließend erneut im Mehl. Sofort in heißen Fett anbraten und dann bei mittlerer Hitze durchgaren. Die Sauce zugeben und kurz aufkochen lassen. Sofort zu Reis servieren. Wer mag kann noch Sesam darüber geben oder auch gehackten Frühlingszwiebeln.

Step-by-Step-Anleitung

Die Zutaten für die Sauce aufkochen.
Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
Mehl mit den Gewürzen mischen.
Mehl-Gewürzmischung
Fleisch in Mehlmischung wälzen.
Bemehlte Fleischstücke in Buttermilch tunken.
Anschließend die Fleischstücke ein 2. Mal in Mehl wälzen.
zweimal in Mehl gewälzte Fleischwürfel
Fleisch in heißem Fett anbraten.
Falls die Stück aneinander kleben, einfach mit einem Pfannenwnder voneinander lösen.
Sauce zugeben.
Sauce kurz aufkochen lassen, dass sie sich mit dem Fleisch verbindet und etwas eindickt.
Sofort mit Reis servieren.

 

 

Kommentare 2

  1. Gönna, das sieht unglaublich lecker aus – muss ich unbedingt ausprobieren! Danke!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.