Hallo Herbst: Schneller Apfel-Rum-Kuchen vom Blech mit Mandelhobel (auch ohne Rum)

Schreibe einen Kommentar

Herbstzeit ist Apfelzeit und dieses Jahr haben unsere zwei Apfelbäume reichlich Früchte getragen! Neben Apfelmus und Appblebutter habe ich auch schon den einen oder anderen Apfelkuchen gebacken, dieser hier war besonders lecker! Sicher schmeckt er auch fantastisch mit Aprikosen, Zwetschen oder anderen Früchten, aber Apfelkuchen gehören immer noch zu den Lieblingsobstkuchen bei uns. Wenn Kinder mitessen sollen, kann man den Rum auch durch Apfelsaft ersetzen. Probiert es aus!

Apfel-Rum-Kuchen mit Mandeltopping

  • 300g Butter
  • 400g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 5 Eier Gr L oder 7 Eier Gr M
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Milch oder Pflanzenmilch

Belag:

  • 7 Äpfel (ca. 1,5 kg)
  • 100g Cranberries oder Rosinen
  • 50ml Rum (alternativ Apfelsaft)

Topping

  • 100g gehobelte Mandeln
  • 4 EL Zimtzucker

Cranberries mit Rum aufkochen und 1 Stunde quellen lassen. Backofen auf 175°C vorheizen. Für den Teig Butter schmelzen und leicht abgekühlt mit Eiern, Zucker, Vanille, Salz, Milch, Mehl und Backpulver verrühren. Teig auf eine gefettet oder mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Äpfel schälen, vierteln und dann in Würfel schneiden. Erst die Rumrosinen, dann die Apfelwürfel auf den Teig geben. Mit Mandelhobel und Zimtzucker bestreuen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Lauwarm mit Vanilleeis oder einfach ausgekühlt pur genießen!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.